TCL - Tennisclub Langenau e.V.

Mitgliederversammlung 2019

„Ich blicke stolz auf ein schönes, harmonisches Vereinsjahr zurück“, erklärt der erste Vorsitzende Manni Schnell zu Beginn der Mitgliederversammlung in Gündenhausen. Man habe die sportlichen sowie organisatorischen Ziele erreicht. Auch der Abstieg der Mannschaft Herren 50 aus der Oberliga konnte die positive Bilanz nicht trüben. Schließlich waren sich die Aktiven von vorneherein bewusst, dass das Erreichen des Klassenerhalts in dieser Eliteklasse nur schwer zu schaffen sei. Die Spieler konnten aber im Duell mit internationalen Spitzenspielern wichtige Erfahrungen sammeln.

Rückblick: Der Verein mit seinen 185 Mitgliedern, davon 125 Aktive, sei auch finanziell bestens aufgestellt, nachdem der Kredit für das Clubheim vollständig getilgt worden sei, berichtete der Vorsitzende. Erfreulich sei, dass auf einem Teilstück des von der Stadt gepachteten Vereinsgeländes ein Bewegungsparcours mit mehreren Sportgeräten installiert werden könne. Dessen Umsetzung sei auf Initiative des Langenauer Ortschaftsrates, der auch die finanziellen Mittel aus seiner Ortspauschale zur Verfügung stellt, in Zusammenarbeit mit dem Tennisclub und der Turnerschaft Langenau zustande gekommen. Die Geräte auf diesem Parcours, der am 12. April offiziell eingeweiht werden soll, sind dann für die gesamte Öffentlichkeit zugänglich. Die Maischänke im letzten Jahr habe einen Besucheransturm wie nie erlebt und es habe in der Kasse kräftig geklingelt, so Manni Schnell. Mit dem Überschuss sei neues Geschirr und Besteck für das Clubheim angeschafft worden. Zudem werde man die gesamte Beleuchtung in den Vereinsheimräumen auf LED-Technik umstellen. Der zweite Vorsitzende Meik Gorski berichtete von mehreren Arbeitseinsätzen mit insgesamt 203 Arbeitsstunden. Großes Lob gab es für Platzwart Peter Elsässer, der die Anlage hervorragend pflege.
Einen positiven Kassenstand konnte Conny Queder vorweisen, die genau wie der gesamte Vorstand durch die Mitgliederversammlung entlastet wurde. Einstimmig wurde von den Mitgliedern die neu verfasste Datenschutzordnung angenommen. Ortsvorsteherin Elke Würger nahm die positiven Berichte der Vorstandsmitglieder über die geselligen Aktivitäten und sportlichen Erfolge zum Anlass zu loben: „Der Tennisclub ist ein Schaufenster für den ganzen Ortsteil“.

Sportliche Bilanz: Sportwart Freddy Gersbacher berichtete über den Einsatz von sechs Mannschaften an der Medenrunde. So habe das Team der Damen 30 in der 1. Bezirksklasse den dritten Platz belegen können, die Damen 50 landeten in der 1. Bezirksliga ebenfalls auf dem dritten Platz. Vierter in der 2. Bezirksklasse wurde die Herrenmannschaft, die Herrenmannschaft 40 wurde Dritter in der 1. Bezirksklasse und das Team Herren 50 konnte sich auf Grund der überstarken Konkurrenz in der Oberliga nicht halten und wird nun wieder in der 1. Bezirksliga aufschlagen. Bester Langenauer Oberligaspieler sei Jürgen Hlawatschek gewesen, der mit einer 4:2-Bilanz ein hervorragendes Ergebnis vorweisen konnte. Im Jugendbereich habe der Verein einige Talente, die sich beständig weiter entwickeln. Hier sei der Jugendliche Luca Trcovic in der Juniorenklasse U9 bei bezirklichen und überbezirklichen Turnieren sehr erfolgreich gewesen. Weiterhin werde auch den Freizeitspielern Gelegenheit geboten, auf der Anlage des TC Langenau zu trainieren, und die Kooperation Schule/Verein werde man ebenfalls fortsetzen, berichtete der Sportwart.

Ausblick: Im Vorstand wurde beschlossen, eine mobile Ballwand für zirka 1000 Euro anzuschaffen. Verstärken wolle man wieder die Mitgliederwerbung, werde wieder das Langenauer Kinderferienprogramm bereichern und auch die beliebten Mountainbike-Touren fortführen. Auch in der kommenden Saison wird der TC Langenau mit sechs Mannschaften an der Medenrunde teilnehmen und die 28. Vereinsmeisterschaft austragen. Der vom Tennisclub Langenau ins Leben gerufene Wiesental-Cup wird am 22. Juni 2019 auf der Anlage des TC Todtnau ausgetragen.

Wahlen: Die Wahlen brachten folgendes Ergebnis: Erster Vorsitzender Manni Schnell, neuer zweiter Vorsitzender Sasa Trcovic (Meik Gorski stellte sich nicht mehr zur Wahl), Kassiererin Cornelia Queder, Sportwart Freddy Gersbacher, Jugendwartin Rebekka Kramer, Schriftführerin Alexandra Meythaler.

Stand 11.04.2019